Pfarreiengemeinschaft Wellingholzhausen.Gesmold
Heute hat Pastor Thomas 149 Brote gesegnet.

So viele Haushalte hatten sich angemeldet, um den Gründonnerstag zu Hause feiern.

Ein wenig anders wurde dieses Jahr der Gründonnerstag in der Pfarreiengemeinschaft Wellingholzhausen / Gesmold gefeiert. Zusätzlich zum Gottesdienst in der Kirche erhielten die Gläubigen die Möglichkeit, die Erinnerung an das letzte Abendmahl mit gesegnetem Brot im Kreise der Familie zu feiern. In Zusammenarbeit mit der Traditionsbäckerei Prinz aus Wellingholzhausen wurde aus diesem Grund zu Gründonnerstag ein besonderes Dinkel-Weizen-Mischbrot gebacken. Anschließend wurden diese Brote von Pater Thomas Parathattel gesegnet. Ergänzend erhielt jeder Abholer beim Kauf des bestellten Brotes je eine Anleitung mit Liedern und Gebetstexten einer Hausandacht für Familien und alternativ für Erwachsene. Auf diese Weise war es möglich, auch Gläubige einzubinden, die aus gesundheitlichen Gründen einem Besuch des Gottesdienstes in der Kirche fernbleiben wollten. Auf diese Weise nahmen so ca. 106 Interessierte aus Gesmold (34 Personen und 2 Kindergärten) und Wellingholzhausen (70 Personen) die Möglichkeit wahr, in den eigenen vier Wänden das letzte Abendmahl Jesu zu feiern.

Da dieses Angebot gut angenommen wurde, lässt die Pfarreiengemeinschaft Wellingholzhausen / Gesmold offen, dies im kommenden Jahr zu wiederholen.


Ausdruck von: gesmold.pfarrwege.de/content/830/Startseite/Berichte_und_Rueckblick/Gesegnetes_Brot_zu_Gruendonnerstag/index.html
Datum: 18.10.2021